Lädt...
Royal Rangers Emblem
Stammnummer

Leiter

Als Stammleiterin ist Sabine für die Organisation des Stammes verantwortlich. Dazu gehört die Kommunikation mit den Eltern und anderen Stämmen, die Planung für Zeltlager, und was noch so im Hintergrund gemacht werden muss. Außerdem ist sie auch Teamleiterin bei den Hasen (Forscher 6-8 Jahre) und betreut diese bei den wöchentlichen Stammtreffen.

Sabine Stebani
Stammleiterin

Als Stammwart ist Raphael für das Geschehen in den Stammzusammenkünften verantwortlich. Er ist derjenige, den die Kinder als Leiter wahrnehmen. Die inhaltliche und insbesondere die geistliche Ausrichtung der Stammtreffs ist unter seiner Aufsicht. Außerdem betreut er selber als Teamleiter das Team der Vipern (Kundschafter 9-11 Jahre).

Raphael Driedger
Stammwart

David ist ein Teamleiter im Team der Hasen (Forscher 6-8 Jahre).

David Stebani
Teamleiter

Hannah betreut gemeinsam mit ihrem Mann Raphael das Team der Vipern (Kundschafter 9-11 Jahre).

Hannah Driedger
Teamleiterin

Joel ist einer der Teamleiter bei den Vipern (Kundschafter 9-11 Jahre).

Joel Hahn
Teamleiter

Janina arbeitet bei den gemeinsamen Aktionen unserer Stammtreffs mit.

Janina Jäger
Teamleiterin

Andreas betreut als Materialwart Zelte, Werkzeug und Pfadfinderausrüstungen. Außerdem ist er einer der Teamleiter bei den Hasen (Forscher 6-8 Jahre).

Andreas Konrad
Teamleiter, Materialwart

Matthias ist für das gemeinsame Singen in den Stammtreffs verantwortlich.

Matthias Jäger
Songwart

Die vier Wachstumsbereiche

Das Emblem
Die Rangers erleben altersgerecht und mit viel Spiel und Spaß die Natur. Dabei werden sie über spielerische Aktionen zu anspruchsvolleren Tätigkeiten herausgefordert, bei denen sie ihre körperlichen Grenzen kennenlernen und erweitern können.
Durch das Erleben der Natur und den Erfolg, Ziele erreicht zu haben, werden die Rangers vom Stubenhockerdasein weggeführt und erfahren den Reiz, sportlich aktiv zu sein. Ganz natürlich werden sie dadurch zu einem gesunden Lebensstil hingeführt.
Das Emblem
Wie ein Muskel können auch die geistigen Fähigkeiten trainiert werden und wachsen. Jeder soll dabei individuell angeregt werden, sich vom stupiden Empfänger bestimmter Ideen hin zum eigenständigen Denker und eigenverantwortlich handelnden Menschen zu entwickeln. Ziel ist es, Interesse und Neugierde an Wissen zu wecken.
Dies ist besonders in der Natur sehr gut möglich, denn dort finden die Rangers durch die Aktivitäten und das Leben im Freien zu einer inneren Ruhe und Ausgeglichenheit, die vielen Rangers in ihrer Wohngegend unbekannt ist. Die Sinne werden geschärft und durch die Entspanntheit, die unendliche Vielfalt der Natur und den darin liegenden Möglichkeiten, wird die Kreativität angeregt und durch verschiedenste Projekte gefördert.
Das Emblem
Die Rangers sollen durch Andachten und die Behandlung geistlicher Themen im Team den christlichen Glauben und seine Werte kennenlernen. Durch die Möglichkeit, das Gehörte miteinander zu diskutieren, zu erleben und am Beispiel des Leiters zu überprüfen, können sie sich ihre eigene Meinung dazu bilden. Es wächst ein Verständnis für Gott, sein Wesen und Handeln und für seinen Plan mit den Menschen und dieser Erde. Die Rangers werden ihrem Alter gemäß herausgefordert, Gelerntes im persönlichen Leben umzusetzen.
Insbesondere die Goldene Regel "Alles, was ihr für euch von den Menschen erwartet, das tut ihnen auch!" (Matthäus 7,12) und das Royal Rangers Versprechen "Mit Gottes Hilfe will ich mein Bestes tun, um Gott, meiner Gemeinde und meinen Mitmenschen zu dienen, die Royal Rangers Regeln zu halten und die Goldene Regel zu meinem täglichen Leitspruch zu machen." drücken das aus, was wir als Royal Rangers für uns persönlich erreichen möchten. So wie eine Pflanze immer zur Sonne hin wächst, um mehr von dem Licht einzufangen, ist es auch für uns Menschen wichtig, in die richtige Richtung zu wachsen. Wir sind auf dem Wachstumspfad, den Pfad hinauf zum Gipfelkreuz des Berges. Es ist das Symbol für unser höchstes Wachstumsziel, das wir als Royal Rangers anstreben. Wir wollen unserm Herrn Jesus Christus näher kommen und ihm ähnlicher werden.
Das Emblem
Jeder Ranger ist in ein Team eingebunden. In dieser engen Teamgemeinschaft und dem gemeinsamen Durchleben von Höhen und Tiefen lernen die Rangers miteinanders auszukommen, einander zu schätzen und zusammen Ziele zu erreichen. Behilflich ist ihnen dabei das Kennenlernen der biblischen Prinzipien, die sie anregen, sich mit ihren Begabungen einzubringen, anderen zu dienen und den Nächsten mit seinen Stärken und Schwächen zu akzeptieren und zu schätzen. So werden sie weggeführt vom Einzelkämpferdasein hin zum Teammenschen. Im Stammposten haben sie darüber hinaus noch Kontakt zum anderen Geschlecht, durch den sie einen natürlichen, reinen und rücksichtsvollen Umgang miteinander lernen. Diese wichtigen sozialen und gesellschaftlichen Fähigkeiten, die sie sich im Team und Stammposten aneignen, bereiten sie auf ihr Leben in Ehe und Familie sowie im Berufsleben vor.
Darüber hinaus werden die Rangers in Leiterschaft und Eigenverantwortung hineingeführt, indem sie Leiterprinzipien praktisch erlernen. Durch die Lehrinhalte unseres Wachstumspfades werden sie angehalten, engagierte Bürger unseres Landes zu sein. Dabei sind die Royal Rangers jedoch eindeutig unpolitisch. Das heißt, es werden keine politischen Standpunkte vermittelt. Durch das natürliche und pfadfinderische Leben werden die Rangers an den richtigen Umgang mit der Natur und den Genuss ihrer Schönheit herangeführt, sodass sie echte Naturliebhaber werden. In unserer hochtechnologisierten Welt lernen sie so, dass der Mensch eben nicht losgelöst von der Natur ist, sondern ein Teil von ihr und sie deshalb auch schützen muss.

Die Royal Rangers Regeln

Ein Royal Ranger ist...

Bilder

Infos

Wann und wo finden die regelmäßigen Stammtreffen statt?
Wir treffen uns in aller Regel jeden Freitag von 16:30 - 18:30 Uhr am Skaterplatz (Salztrögweg) in Obernburg. An Freitagen, die in den bayerischen Schulferien liegen, findet kein Stammtreffen statt.
Was kostet die Mitgliedschaft und was ist im Preis enthalten?
Die Mitgliedschaft kostet 100€ pro Jahr und Kind. Das zweite Kind einer Familie zahlt 75€, das dritte 50€ im Jahr. Im Mitgliedsbeitrag ist alles enthalten, was das Kind für die regelmäßigen Stammtreffen braucht: Kluft mit Fahrtenhemd, Halstuch und Halstuchhalter; Liederbuch, Logbuch und Rangerbibel. Darüber hinaus werden die Mitgliedsbeiträge verwendet, um Material und Werkzeug für den Stamm anzuschaffen oder zu warten. Nicht enthalten in diesem Beitrag sind die Kosten für zusätzliche Aktionen und Zeltlager. Diese sind aber in jedem Fall freiwillig. Über die Kosten wird jeweils rechtzeitig informiert.
Gibt es eine Schnupperphase bevor wir uns verbindlich anmelden?
Ja, vier Mal darf ein Kind gerne zu den Stammtreffen kommen, bevor es sich für eine Mitgliedschaft entscheidet und den Mitgliedsbeitrag bezahlt.
Wie läuft ein typisches Stammtreffen ab?
Zunächst stellen wir uns zum Appell in einen Kreis und jedes Team macht seine Meldung. Es wird gesungen und ein gemeinsames Spiel gespielt. Anschließend teilen sich die Teams auf. Jetzt werden zum Beispiel Pfadfindertechniken gelernt und Themen aus der Bibel durchgenommen. Zum Schluss stellen wir uns noch einmal als Stamm gemeinsam auf, um die Rangerhymne zu singen und die Goldene Regel und das Royal Rangers Versprechen aufzusagen.
Welche Altersgruppen sind vertreten?
Da wir noch ein junger Stamm sind, haben wir momentan nur die zwei jüngsten Altersgruppen vertreten: Die Forscher (6-8 Jahre), die sich die "Hasen" nennen, und die Kundschafter (9-11 Jahre) mit dem Teamnamen "Vipern". Sobald diese in den nächsten Jahren in die höheren Altersstufen hineinwachsen, dürfen dann auch gern Pfadfinder (12-14 Jahre) und Pfadranger (15-17 Jahre) dazu stoßen.
Wie sieht die Kommunikation zwischen Leitern und Eltern aus?
Es existiert eine WhatsApp-Gruppe, in der wir die Eltern über besondere Aktionen oder eventuelle Änderungen informieren. Nach dem Stammtreffen gibt es gewöhnlich auch ein wenig Zeit zum persönlichen Gespräch.
Wie oft finden Zeltlager statt?
Jedes Jahr gibt es ein einwöchiges Zeltlager. In unserer Region ist das für gewöhnlich ein Sommerlager am Anfang der Sommerferien. Für die Forscher, die aus diesen Zeltlagern noch ausgenommen sind, wird eine eigene Freizeit organisiert. In manchen Jahren weichen die Freizeiten aber von diesen gewöhnlichen Rahmenbedingungen ab, wenn beispielsweise ein Eurocamp ansteht.
Wer hat den Stammposten der Royal Rangers in Obernburg ins Leben gerufen?
Der Stammposten in Obernburg wurde im September 2018 von der Christusgemeinde Obernburg gegründet, um sich in Kinder und Jugendliche zu investieren und ihnen die gute Botschaft der Bibel nahe zu bringen. Anfang 2019 wurde der Stamm vom Bund der Royal Rangers anerkannt und erhielt die Stammnummer 554. Die Leiter der Pfadfindergruppe sind zugleich auch Mitglieder der Freikirche. Mehr Infos zur Christusgemeinde Obernburg gibt es hier: www.christusgemeinde-obb.de
Wo finde ich weitere Informationen über die Royal Rangers im Allgemeinen?
Dazu bietet es sich an, die Website der Royal Rangers zu durchstöbern: www.royal-rangers.de

Kontakt

Ansprechpartner
Sabine Stebani
Telefon
0176 30186430
Alle Felder müssen ausgefüllt sein. Mit dem Absenden der Nachricht erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Namen und Email-Adresse für die Kommunikation mit Ihnen speichern dürfen. Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.